Von der SPÖ-Schuldenstadt zur lebenswerten Stadt: 21 Millionen Abgang in Überschuss von 200.000 € gedreht.

Ein großer Erfolg ist der schwarz-blauen Stadtregierung in Wiener Neustadt gelungen. Nach jahrzehntelangem Schuldenchaos hat die Regierung rund um Schneeberger (VP) und Schnedlitz (FP) einen jährlichen prognostizierten Abgang unter SPÖ Zeiten von 21 Millionen Euro in einen Überschuss von € 200.000 gedreht.

Bürgermeister-Stellvertreter Michael Schnedlitz über den Nachtragsvoranschlag: „Die Sanierung der Stadtfinanzen  ist nach wie vor das Kernstück der Arbeit der Bunten Stadtregierung. Der nun vorliegende Nachtragsvoranschlag für  das Jahr 2017 ist hier ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Der ausgewiesene Überschuss bestätigt unsere Arbeit und zeigt, dass der eingeschlagene Weg Früchte trägt. Mein Dank gilt einerseits den Mitarbeiterinnen  und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und andererseits natürlich den Bürgerinnen und Bürgern, die diesen schweren Weg gemeinsam mit uns gehen, um die Stadt in eine positive Zukunft zu führen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s